Baby & Kids, food, Hauptspeisen

Bulgarische Musaka mit Kartoffeln

Bulgarische Musaka mit Kartoffeln

Das ist mein absolutes Kindheitsgericht. Bis heute liebe ich es wenn meine Mama es mir kocht. Wenn ich den Geruch aus dem Ofen rieche schwelge ich auf der Stelle in Erinnerungen. Ich kann euch gar nicht mit Worten beschreiben wie sehr ich dieses Gericht liebe. Zum Glück findet es bei uns jeder Gut, auch Mann und Kind futtern mir fast das ganze Blech weg. Eine klare Empfehlung für jeden der Aufläufe liebt.

Die bulgarische Musaka unterscheidet sich von der griechischen und bekannteren Variante hauptsächlich dadurch, dass sie ohne Auberginen und Béchamelsauce zubereitet wird.

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 500gr Hackfleisch (50/50 Rind/Schwein)
  • 500gr Kartoffeln
  • 250gr Joghurt
  • 2 Eier
  • 1TL Backsoda/Natron
  • 1TL Paprikapulver
  • 1TL Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

  • Die Zwiebeln würfeln und anschwitzen
  • Das Hackfleisch dazu geben und anbraten.
  • Mit den Dosentomaten ablöschen.
  • Würzen: 1TL Paprikapulver, TL Schwarzen Pfeffer, 1TL Salz, Petersilie
  • Optional bulgarisches Gewürz 1TL: Chubriza
  • Kartoffeln würfeln und in eine Ofenfeste Form geben.
  • Anschließend die Fleischsauce hinzugügen und gut vermengen.
  • Die Auflaufform bis zur Hälfte mit Wasser aufgießen.
  • Im Ofen auf der untersten Schiene bei 200 Grad backen bis die Kartpffeln weich sind.
  • Das Joghurt mit einem Teelöffel Soda vermengen und für 2 Minuten stehen lassen.
  • Wenn sich Bläschen im Joghurt bilden die Eier dazu geben und vermengen.
  • Mit einer Prise Salz würzen und über den Auflauf gießen.
  • Auflaufform zurück in den Ofen schieben und fertig backen.
  • Wenn aus der Joghurtmischung eine schöne Kruste geworden ist, ist die Musaka fertig.