Mommy Diaries, Motherhood, Preggo Diaries

Ich packe meine Kliniktasche (+ Kreißsaaltasche & Checkliste Download)

Schon während meiner ersten Schwangerschaft zerbrach ich mir über die Kliniktasche den Kopf. Ich habe unzählige YouTube Videos angesehen von Leuten die ihre Pyjamas in die Kamera hielten und den Inhalt ihrer Taschen beschrieben und am Ende war ich dann doch sehr unzufrieden mit dem was ich eingepackt hatte. Ich würde einiges beim zweiten Mal anders packen, dachte ich mir und jetzt habe ich die Gelegenheit dazu. Ich erzähle euch was ich alles dabei haben werde und warum. Obendrein habe ich eine kleine Checkliste zum Download für euch 🙂

_MG_6322.JPG

Egal ob eure Geburt spontan verläuft oder durch einen geplanten Kaiserschnitt oder einer geplanten Einleitung, die Kliniktasche sollte stets Griffbereit sein. Das führt uns zur ersten Frage. Wann ist es sinnvoll die Kliniktasche fertig gepackt zu haben?

Der richtige Zeitpunkt

Wann Du deine Tasche packst bleibt zwar natürlich Dir überlassen, dennoch empfehlen Hebammen üblicherweise diese 4-6 Wochen vor dem errechneten/geplanten Entbindungstermin bereit zu haben. Wie wir alle wissen halten sich Babys in den seltensten Fällen an Vorausgesagten Terminen, somit fällt das stressige Packen mitten in der Nacht schon Mal weg. Man kann die Tasche natürlich auch nur im Groben zusammenpacken sodass man, wenn es so weit ist, einfach nur letzte Gegenstände reingeben muss.

Grundsätzlich gilt es hier im Allgemeinen dies einzupacken was Mama und Baby die ersten Tage im Krankenhaus brauchen. Dies ist so individuell wie auch vielseitig daher sollte jeder die Checkliste für sich selbst abwandeln.

_MG_6320.JPG

Verschiedene Taschen

Ich habe schon bei der ersten Geburt eine Kliniktasche für den Aufenthalt und einen kleinen Rucksack als Kreißsaaltasche gepackt. So musste ich bei der Geburt nicht erst die Dinge aus meinem Gepäck suchen die ich im Kreisssaal gerne dabei gehabt hätte. In besagtem Rucksack kamen auch die Sachen die der Papa ganz gut brauchen konnte während er mir bei Seite stand.

Kreißsaaltasche

  • DOKUMENTE (Mutter-Kind-Pass, Versicherungskarte, Ausweis)
  • dicke Socken gegen kalte Füße (= kalte Füße sind Wehenhemmend)
  • Beutel mit Kleingeld für Automaten (Nachts und am Wochenende sind Kantinen oft geschlossen, hat man Kleingeld mit kann man sich Kaffee, Getränke und Snacks einfach an diversen Krankenhausautomaten holen)
  • Haargummi (bei einer Geburt wird dir abwechselnd heiß und kalt, die Haare sind im Weg oder zu schwer. Ein Haargummi/Haarband schafft Abhilfe)
  • Lippenbalsam (viele neigen, durch das Veratment der Wehen, zu trockenen Lippen.)
  • Handventilator (bei meiner ersten Geburt war der Ventilator meine absolute Rettung. Mir war so heiß wie in meinem ganzen Leben noch nicht)
  • Notizblock und Kuli (für Leute die sich zwischendurch gerne eine Kleinigkeit notieren)
  • Lieblingsteränk (viele Getränke gibt es im Krankenhaus zur freien Entnahme! Wenn du sicher gehen willst dass du DEIN Getränk bekommst, nimm es am besten in einer kleinen Flasche mit.)
  • Snacks – Riegel/ Kekse/ Traubenzucker (für den kleinen Hunger zwischendurch. Auch hier sei gesagt dass in den meisten Krankenhäusern auch Essen wie Joghurt und co. zur Verfügung stehen)
  • Wechselkleidung (T-Shirt, Jogginghose) für Papa (Eine Geburt kann sehr lange dauern, da schwitzt man schon Mal schnell das T-Shirt durch. Auch Unfälle bei denen man sich ankleckert sind nicht ausgeschlossen)
  • Deo, Mundwasser für Papa (Wenn sich die Geburt über Stunden zieht, ist es ganz nett sich etwas auffrischen zu können)
  • Handy und/oder Fotoapparat mit Ladekabel  (Um die ersten Momente festzuhalten)

Kliniktasche (Mama und Baby)

Mama:

  • Kulturbeutel (hier kommt alles rein womit Du dich am wohlsten fühlst. Zahnbürste, Zahnpasta, Duschgel, Shampoo, Haarbürste…)
  • bequeme Unterwäsche (aufgrund vom Wochenfluss im Wochenbett lautet die Devise: je bequemer desto besser! Beachte dass da sehr große Einlagen reinkommen)
  • 2-3 Still-BH‘s (wer stillen möchte tut sich leichter mit Still-BH’s, 2-3 Stück reichen vollkommen aus für den kurzen Aufenthalt)
  • 2 Schlafanzüge (Falls einer dreckig wird. Hier auch auf bequeme Schlafanzüge achten die nicht zwicken und drücken und ggf. stillfreundlich sind)
  • Morgenmantel, Bademantel oder Strickweste (Wenn man schnell über den Gang huscht oder einem frisch ist, ist man schnell angezogen und muss nicht extra Straßenkleidung anziehen.)
  • (offene) Hausschuhe/ Schlapfen (Ich machte bei meiner ersten Geburt den Fehler geschlossene Schuhe dabei zu haben. Nach der Entbindung hatte ich solche Wassereinlagerungen dass meine Füße nicht reinpassten.)
  • 1 Müllbeutel (für dreckige Wäsche)
  • Handy und Ladekabel
  • etwas Schminke (natürlich nur für jene unter uns die vielleicht etwas frischer aussehen wollen wenn Besuch kommt. Im Grunde braucht man diesen Punkt aber nicht)

Baby:

  • (optional) Kleidung
  • (optional) Schnuller
  • (optional) erstes Spielzeug (Rassel, Schmusetuch,…)
  • (optional) Kuscheldecke
  • (optional) eigene Spucktücher
  • Heimfahrt: Outfit (passend zur Jahreszeit)
  • Heimfahrt: Autoschale

 

GRATIS DOWNLOAD Kliniktasche Checkliste

Checkliste Kliniktasche Titel.jpg

Das wichtigste zum Schluss

Zwei wichtige Dinge müsst ihr wissen. Egal was Du vergessen hast, was du persönlich zusätzlich zu irgendwelchen Listen aus dem Internet brauchst – jemand kann dir diese Sache IMMER ins Krankenhaus nachbringen. Weiters ist im Krankenhaus alles vorhanden. Ganz viele Frauen, wenn nicht sogar die meisten, ziehen ihre selbst mitgebrachten Sachen gar nie an da Nachthemden, Netzunterhosen, Spucktücher, Kleidung für die Babys, Pflegeprodukte und, und, und im Normalfall während des Aufenthalts gestellt werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.