Baby & Kids · Food & Drinks · Foodie Muddi

Berry Cheesecake / vegan, zuckerfrei / Raw Cake

Pinterest

Raw Berry Cake / Veganer Käsekuchen mit Beeren

Wenn man auf der Suche nach zuckerfreien Rezepten im Internet ist dann stolpert man früher oder später unweigerlich über die vegane Küche bzw. Backstube und so auch über diesen tollen Käsekuchen der reich an gesunden Fettsäuren ist und gänzlich ohne raffinierten Zucker auskommt. Die Beerenmischung macht ihn fruchtig, erfrischend und zum farbigen Highlight.

Wenn ihr einen leistungsstarken Mixer zum Zerkleinern habt wäre es sehr fein! Ich habe es allerdings mit etwas Mühen, viel Geduld und Hilfe vom Nordmann (He he he) auch mit einem Mittelklasse Standmixer geschafft.

happy

Jeder steht auf klassischen Käsekuchen aus Frischkäse und Sahne aber seither ich mich vorwiegend mit zuckerfreien und pflanzlichen Rezepten beschäftige, entdecke ich ganz tolle Alternativen die ich unbedingt mit euch teilen möchte! Der Cake ist zwar nichts für das kleine Kalorienkonto denn er schlägt zu Buche denn er basiert auf Nüssen und Kokosfett. Nichts desto trotz ist er gesund und macht happy 🙂

Übrigens könnt ihr den Kuchen bis zu 2 Monate im Gefrierfach lagern und servieren.

Deine Zutaten für eine 18cm Springform:

Teig:

  • 80g Mandeln
  • 50g Kokosraseln
  • 100g Aprikosen/Pfirsiche (ungezuckert und entkernt aus der Dose)

Füllung:

  • 230g Cashew-Kerne (in Wasser eingeweicht für 8h)
  • 200g Kokoskreme (der feste, weiße Teil der Kokosmilch Dose)
  • 50g zerlassenes Kokosöl
  • 60g Süßungsmittel (hier Agavendicksaft)
  • 1 Prise Salz
  • einen Schuss Vanille Extrakt
  • 200g Tiefkühl Beeren (frische gehen natürlich genau so gut)

Zutaten

Agavendicksaft Kokosöl

Beeren

Kokos Pfirsich

So wird es gemacht:

  1. Springform mit Backpapier auslegen (Boden) und den Rand mit zerlassenem Kokosöl einölen.
  2. Mandeln, Kokosraspeln und Aprikosen/Pfirsiche in den Mixer schmeißen und zu einer krümeligen, klebrigen Masse zerkleinern. Nun diese auf den Boden der Form verteilen und platt drücken. Das ganze wird in das Gefrierfach gestellt für ca. 30 Minuten.
  3. Für die Cremeschichten müsst ihr zunächst die Cashews absieben und zusammen mit allen restlichen Zutaten AUßER der Beeren in den Mixer geben bis eine cremige Masse entstanden ist. Je länger ihr die Masse mixt desto geschmeidiger wird sie.
  4. Nun verteilt ihr einen Teil der Füllung (ich habe ca. die Hälfte genommen) auf den vorbereiteten Boden und stellt die Form wieder für 60 Minuten in das Gefrierfach.
  5. Zur übrigen Creme gesellt sich nun die Beerenmischung (so bekommt ihr die farblich unterschiedlichen Schichten hin). Wieder fleißig mixen bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Beerencreme im Anschluss auf die weiße Schicht verteilen (Ich habe auch gleich die Verzierung mit Kokosraspeln gemacht) und wieder für 60 Minuten in das Gefrierfach stellen.
  6. Den Kuchen könnt ihr direkt aus dem Eisfach als „Eis-Torte“ servieren oder ihr lagert ihn im Kühlschrank und serviert ihn als cremigen Cheese Cake.

cake

Kuchen

a piece of cake

Viel Spaß beim Nachbacken ihr Lieben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.