food, Frühstück & Brunch, Vorspeisen & Fingerfood

Foodie Muddi / Be my Valentine Brunch

Guten Morgen meine Lieben! Kaum versieht man sich und es steht der Valentinstag vor der Tür, kann man sich denn das vorstellen?

Pinterest.jpg

Grundsätzlich vertrete ich ja die Ansicht dass der Valentinstag ein Tag ist der wie jeder andere vergeht und darauf auch schon der nächste stink normale Wochentag folgt. Die Popularität des Valentinstages, der seinen Ursprung in der Tradition des Bischofs Valentin gehabt haben soll, steigt stetig an und wird von Jahr zu Jahr größer. Der Valentinstag wurde einst von einem Papst eingeführt und wurde nicht viel später auch wieder aus dem römischen Kalender gestrichen. Liebende bzw. Ehepaare werden an vielen Orten an diesem Tag gesegnet, aber was ist daraus geworden frage ich euch? Ein gutes Geschäft für Blumen, Schokolade, Schmuck und was sonst noch so der Herzensmensch begehrt.

tisch.jpg

Wir versuchen an jedem Tag unsere Liebe zu zelebrieren und schenken uns daher zum Valentinstag nicht groß was, daher kann ich mich meinen Blogger Kollegen leider nicht mit einem weiteren Gift Guide anschließen! Stattdessen zeige ich euch unseren Valentinstags Brunch den ich uns angerichtet habe denn am liebsten ist mir Zeit mit dem Nordmann.

Dieses Mal gibt es wie ihr seht zur Feier des Tages keine gesunden zuckerfreien, Vollkorn, Sojamilch Waffeln sondern voll gezuckerte Waffeln mit allem drum herum.

Für den Teig brauchst du:

  • 125g weiche Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 250g Mehl
  • 2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 200ml Milch

Alles gut vermengen und anschließend im Waffeleisen oder in der Pfanne rausbrutzeln 🙂 Nom nom nom

waffeln.jpg

waffeln mini.jpg

Zusätzlich habe ich Speck Nestchen gebacken. Die einen gefüllt mit Ei, die anderen habe ich leer gebacken um sie später mit Vogerlsalat und Tomate-Mozzarella Spießchen zu füllen.

Hierfür brauchst du:

  • Speck oder Rohschinken in Streifen
  • Eier
  • Gewürze nach bedarf
  • geriebener Käse

Einfach eine Muffinform bzw. ein Muffinblech schnappen und mit dem Rohschinken auskleiden sodass es einem Nest ähnelt. Nun jeweils ein Ei in das Nest aufschlagen, würzen und mit etwas geriebenen Käse überstreuen. Für die leeren Nestchen braucht ihr nur die Form auskleiden aber ACHTUNG! diese werden schneller fertig als die mit Ei! Bei 180° Umluft backen bis das Ei eure gewünschte Festigkeit erreicht hat 🙂

speck

Die leeren Nestchen habe ich mit Vogerlsalat und Tomate-Mozzarella Spießchen gefüllt. Heißer Tipp für die Tomaten: Wenn ihr sie schräg auseinander schneidet und anschließend verkehrt wieder zusammen setzt dann sehen sie aus wie kleine Herzen. Alles salzen und mit Balsamico betröpfeln. Lecker!vogerl

brunch

details

details2makrovogerlsalatViel Spaß beim Nachkochen ihr verrückten Verliebten 🙂

Signatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.