Food & Drinks · Foodie Muddi

Foodie Muddi // Burritos mit Avokado und Vogerlsalat

Burritos.jpg

Die mexikanische Küche erfreut sich immer größerer Beliebtheit und auch bei uns zuhause sind schon immer Burritos fester Bestandteil der immer routierenden Gerichte. Einfach wrapen und dann genüsslich schnabulieren, jeder kann so viel oder so wenig von Allem reinpacken wie er will und das macht besonders Spaß. Burritos sind ja eigentlich gefüllte Tortillas aus Weizenmehl und stammen aus der amerikanisch-mexikanischen Küche. Klassisch findet man in einen Burrito erstaunlicher Weise auch Reis, diesen lassen wir bei unserem Rezept aus, uns schmeckt es eben ohne besser.

FUN FACTS:

  • Der springende Unterschied zu den ebenso beliebten Fajitas ist hierbei dass der Gast den Burrito schon gerollt serviert bekommt während die Fajitas am Tisch selbst belegt und gerollt werden.
  • Enchiladas sind nicht aus Weizenmehl sondern aus Maismehl, sie werden vorzugsweise mit Hühnerfleisch gefüllt und mit einer Sauce übergossen serviert.
  • Chimichangas sind frittierte Burritos

 

Nun aber genug gelabert, hier ist unser liebstes Burrito Rezept!

Deine Grundzutaten:

  • Weizenmehl Tortillas
  • 2 Zwiebel
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose weiße Bohnen
  • 1 Dose Kidney Bohnen
  • geriebenen Käse
  • 500g Hackfleisch (in diesem Fall halb Rind, halb Schwein)

Zutaten.jpg

Zwiebel und Hackfleisch anbraten und anschließend die Bohnen, den Mais und den Käse hinzufügen. Alles kräftig mit Salz, Pfeffer, Petersilie und Chiliflocken (für die die es scharf mögen) würzen. Das sieht dann auch ohne weitere Zutaten schon so unglaublich lecker aus dass man sich glatt rein legen könnte aber Obacht, es kommt noch mehr und es wird noch schmackhafter!!!

vermengtes hackfleisch.jpg

Es geht an das Belegen:

  • Vogerlsalat
  • geriebener Käse
  • Tomate
  • Avokoado
  • Crème fraîche (mit einem Schuss Zitronensaft und etwas Petersilie)

Belag.jpg

Ihr schnappt euch eine Tortilla und bestreicht sie mit eurer Crème fraîche, anschließend füllt ihr den Wrap mit dem Hack-Bohnen Gemisch. Nun könnt ihr euer Gemüse nach Wahl oben drauf legen. Mit Käse überstreuen und dann wickeln, wickeln, wickeln! Dies geht einem dann auch nach einem Wrap schon ganz easy von der Hand, bloß nicht Verzweifeln!

rollen.jpg

Anschließend braucht ihr die gewickelten Burritos nur mehr kurz in den Ofen schieben. 180° Umluft und nur so lange bis sie knusprig sind bzw. bis der Käse geschmolzen ist. Ich wünsche euch ein fröhliches Schnabulieren meine Lieben ❤

Backofen.jpg

Nomnom.jpg

002 xoxo

Ein Kommentar zu „Foodie Muddi // Burritos mit Avokado und Vogerlsalat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.