Das Leben eben · Mommy Diaries

The New Mommy Diaries feiert ersten Geburtstag

Titel

Ein Jahr schon seit ich hier ein bisschen rumtippse. Hach es macht noch immer so viel Spaß und ihr, liebe Leser, versüßt mir die Freude daran umso mehr. Höchst wahrscheinlich würde ich auch schreiben, fotografieren und kreativ sein auch wenn keiner mitlesen würde. Schöner ist es mit euch aber alle Mal.

Warum habe ich mit dem Schreiben begonnen?

Ich war schwanger und suchte nach Ablenkung von meinen stetig schlimmer werdenden Beschwerden. Der Mutterschutz nahte und ich wollte eine Beschäftigung für die Zeit allein zuhause. Also fiel mir ein dass ich in meiner Jugend bereits viel Spaß am bloggen hatte, damals schrieb ich über Computerspiele, Festivals, Musik, Fotografie und Kunst. Ich habe mir alles nochmals angesehen und mir ging das Herz auf alsich neinem 16 jährigen Ich nochmals begegnete. Dann löschte ich alles denn das ist nicht das Ich in den späten 20ern und wagte einen Neuanfang mit „Der neue Erste“. Anfangs schrieb ich sporadisch und immer spontan bis sich nach der Geburt unserer kleinen Ananas schon Routine und Planung einschlichen. Es machte immer mehr Spaß und bald wurde auch der Herr Nordmann dazu verdonnert als persönlicher Fotograf zu agieren #bloggerboyfriend Entgegen meiner Erwartungen machte ihm das viel Freude und Spaß denn jeder Ausflug zum Fotografieren der bloggenden Muddi wurde zum Abenteuer.

IMG_8764.jpg

Was hat sich in einem Jahr The New Mommy Diaries getan?

Es ist erstaunlich, schon nach kurzer Zeit des intensiven Bloggens flatterten schon die ersten Kooperationsanfragen rein und ich war von den Socken. Es war nicht meine Intention Kooperationen aus meinem Blog zu ziehen, aber es freute mich dass er doch gut genug ankam und auch „gesehen“ wurde. Noch immer ist es ein kleiner Blog und auch die Instagram Community ist nicht sonderlich groß, aber umso herzlicher und umso dankbarer bin ich für all meine treuen Leser die mir die Freude am Beiträge Produzieren (von der Planung, dem Schreiben, Fotografieren, Bearbeiten und bis zum Fertigstellen) bereiten, denn mittlerweile mache ich es nicht nur für mich sondern auch so ein kleines Bisschen für euch 😉

Nun und was könnte ich euch zur Feier des Tages noch erzählen? Ich habe lange darüber nachgedacht und habe mir etwas einfallen lassen für all jene von euch die etwas mehr über mich wissen wollen und zwar ein „A-Z of ME!“. Viel Spaß beim Lesen meine Herzerl!

IMG_8773.jpg

A-Z of ME

A – steht natürlich für die kleine Ananas mit der ich das Bloggen für mich neu entdeckt habe.

B – steht für Ball! Ich kann keine Bälle fangen und auch ansonsten kann ich nichts mit einer Ballsportart anfangen. Ich bin SO mies darin!

C – steht für Christina, ist doch klar!

D – steht für DANKE! Danke an EUCH! (und für Doctor Who, ich steh auf Doctor Who!)

E – steht für all die Energie die ich aus dem Bloggen schöpfe und auch voller Elan gerne rein investiere.

F – wer hats erraten? Natürlich! Fashion, das ist eine Leidenschaft die mich wohl nie verlassen wird, welche es aber leider nur selten auf den Blog schafft. Vielleicht ändert sich das noch 😉 Schon als Kind war ich davon besessen und habe auch die hiesige Modeschule besucht.

G – steht für Geek! Bevor es coole Nerds gab, gab es Außenseiter Geeks. Ich war (bin?) einer davon. Und ich würde nichts daran ändern wollen.

H – steht für die Herausforderungen über die ich euch stets gerne Berichte. Wie ich daran wachse und auch manchmal etwas daran zerbreche.

I – steht für ICE-CREAM, ich kann nun mal nicht ohne.

J – steht für Jogginghosen, die müssen sein. Vor Allem Sonntags auf der Couch mit meinem Nordmann.

K – Kunst. Mach ich voll gerne. In Wahrheit ist es sogar so dass ich schon in eine Kunstvolksschule gehen musste weil ich vermeintlich schon als Kind begabt gewesen sein soll. Dies laut meinem Onkel der selbst Künstler und Leiter einer Abteilung für Bühnenbilder ist. Jedenfalls wurde ich eigentlich immer sehr diesbezüglich gefördert bis der Teenie Trotz einsetzte und ich der Meinung war ich lasse mich in keine Nische drängen. Nun, später ist man immer klüger.

L – steht für meine Lebensfreude die mir trotz sehr schwerer Phasen im Leben, trotzdem geblieben ist.

M – Musik! Ach ich LIEBE Musik! In meinem Leben hat mich nichts so sehr getröstet, begleitet und wiedergespiegelt wie Musik.

N – steht für meinen Nordmann. Die Liebe meines Lebens und Fels in der Brandung ohne den es für mich kein Morgen gibt. Ich dachte ich habe in meinem Leben geliebt, ich dachte ich war oft verliebt und dann lernte ich diesen Mann kennen und wusste: ich habe nie geliebt denn es hatte sich nie etwas auch nur annähernd so angefühlt wie jetzt. Ich LIEBE ihn.

O – wie organisiert. Bin ich nicht, wär ich gern. Ich tu gern so als ob 🙂

P – wie planen. Ich liebe es zu planen, und dann kommt es nie nie nie so wie geplant.

Q – Quinoa – kann ich nicht aussprechen. Esse ich daher nicht. Problem gelöst.

R – Rennen, Laufen, Joggen. Bin ich zu blöd zu.

S – Wie Schwangerschaft. Ich habe es geliebt schwanger zu sein. Es war so beschwerlich und so mühsam, es hat mir alles abverlangt und trotzdem habe ich es geliebt unsere kleine Tochter in mir zu tragen und zu spüren. Es war eines der schönsten Gefühle auf der Welt.

T – steht für Titi, ein Spitzname den ich mir als Kind selbst gegeben habe. Seither nennt mich meine gesamte Familie so. Ich finde es verstörend wenn mich mal jemand aus der bulgarischen Verwandschaft Christina nennt.

U – Universität. Eigentlich wollte ich Kunst studieren. Eigentlich.

V – Vino! Ich steh auf Wein. Auch auf Bier und Gin, aber zur Zeit ist Vino echt ein Genuss.

W – WordPress! Welches es mir ermöglicht für mich, für euch zu schreiben, zu gestalten, zu sinnieren und vieles mehr. Der Austausch mit euch meine Lieben Herzerl ist ein großer und wunderbarer Teil meines Lebens geworden und das in nur einem Jahr. Danke dafür!

X – X-Ray oder Röntgenaufnahme, ich habe mir als Kind so gut wie jeden Knochen gebrochen. Ständig hatte ich immer irgendwo einen Gips.

Y – Yoghurt, bitte mit allem. Wer mich kennt der weiß, in meinem Kühlschrank gibt es zwei Sachen IMMER. IIIIIIIIIMMEEEER!!!!!! Yoghurt & Feta. Ich bin nun mal Bulgarin!

Z – Zoo, ich liebe den Zoo! Der erste große Ausflug mit dem Nordmann war damals sogar in den Zoo 🙂

Ihr liebe Leser seit so viele geworden! Danke dafür dass ihr da seid!

one.jpg

002 xoxo

5 Kommentare zu „The New Mommy Diaries feiert ersten Geburtstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.