Food & Drinks · Foodie Muddi

Foodie Muddi // Nudelsalat

Titel001

Was mögt ihr bei Grillfesten am liebsten? Also ich persönlich stehe volle Kanone auf Beilagen, da darf es ruhig etwas weniger Grillfleisch auf Christinas Teller sein denn ich brauche Platz für Salat! Unter Anderem für Nudelsalat. Das erste Mal habe ich dieses Rezept gekocht als es eines Sommers richtig, richtig heiß war. Langes am Herd stehen war absolut nicht das was in meinem Sinne schien also machte ich mich auf Inspirationssuche durch das Internet. Schnell stieß ich auf das Thema Nudelsalat und war entrüstet dass ich damals kein einziges Rezept fand welches einem nicht schon beim Ansehen die Gefäße verstopft und die Kleidergröße rauf hüpfen lässt. Also machte ich mich daran mein eigenes zu entwickeln. Es ist bestimmt keine Neuheit und vielleicht mag es der Eine oder Andere schon mal in dieser oder ähnlicher Form irgendwo vorgefunden haben aber nichts desto trotz muss ich es mit euch teilen.

Heute zeig ich euch das Lieblingsrezept in unserer Casa. Da könnte ich mich glatt reinlegen. Ach und die Linie verschont es auch weil es gänzlich auf Mayo verzichtet. Schließlich achte ich zur Zeit ja wie ihr wisst auf die Linie, auf dem Weg zum After Baby Body.

Und das braucht ihr für (richtig viel) Nudelsalat.

002

 

• 500g Vollkornnudeln

• 2-3 Paprika (Farben nach Gusto)

• ca. 300-400g Cocktailtomaten

• 1/2 Salatgurke

• eine kleine Dose Mais

• Essiggurkerl (zu Deutsch Gewürzgurken) ca. 1/2 Glas

• Frankfurter (Menge je nach Fleischeslust – hier wurden 6Stück verwendet)

001

 

Das Dressing:

500g Joghurt, Salatgewürze nach Belieben, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Wasser aus dem Essiggurkenglas.

 

 

Wie immer hier bei mir heißt es nun: alles zusammen schmeißen und gut durchmischen. Anschließend nur noch abschmecken und mit frischem Gebäck servieren. Der Oberhammer sag ich euch!!! Schnell gemacht und immer ein Burner als Mitbringsel auf die nächste Grillfete.

003

 

 

 

Lasst es euch schmecken meine Lieben!

Signatur

5 Kommentare zu „Foodie Muddi // Nudelsalat

  1. Gooott, wie ich das Grillen vermisse. Vorher am Land ging das wunderbar, jetzt in der neuen Wohnung schauts da schon schlechter aus. Wenn es dann doch mal geht, bin ich voll bei dir. Beilagen!!! Und nicht zu vergessen: Saucen! 🙂 Damit könnt ich mich schon komplett vollstopfen. Wobei, wenn dann doch noch ein gutes Kotellet oder eine Käsekrainer aufs Teller kommen, wehre ich mich auch nicht dagegen. 😀

    1. Ach ja die Grillsaison geht ja leider, ob am Land oder in der Stadt, schön langsam zu Ende. Ich geb dir recht, wenn sich so ein bisschen Fleisch auf den Teller schummelt ist es nicht sooo verkehrt 😉

  2. Wie gemein! Ich hab heute mein Essen daheim vergessen und wollte mich mit deinem Blog ablenken – und dann das! Wenn ich in den nächsten 5 Minuten verhungere ist das deine Schuld ;DD
    Aber jetzt mal ernst! Mit Joghurtdressing hab ich noch nie einen Nudelsalat gemacht, hört sich richtig gut an und er schaut superlecker aus. Beim Grillen bin ich ja auch eher der Beilagentyp – ich könnte mich nur an Knoblauchbrot mit diversen Saucen sattessen *yum*
    CUsoon
    Manuela

    1. Ooooh das tut mir leid, das wollt ich natürlich nicht *lach* aber das heisst dass meine Bilder gut geworden sind 🙂 Knoblauchbrot mit Saucen ist echt was gscheid gutes, etwas angegrillt und mit Olivenöl…. ach ich krieg jetzt auch Hunger 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.