Motherhood

Mommy Diaries // Two months pure love

Vor genau zwei Monaten kam unsere kleine Tochter auf die Welt und glaubt mir wenn ich euch sage, jedes Mal wenn ich sie ansehe fühle ich mich so zutiefst glücklich und erfüllt dass ich platzen könnte. Im Leben hätte ich mir solch eine Liebe nicht vorstellen können. Dass sich seither unser Leben auf den Kopf gestellt hat, versteht sich von selbst. Unglaublich wie es sich anfühlt als wäre unsere Kleine Amelie schon immer bei uns gewesen. Irgendwie hat sich nichts geändert und irgendwie ist doch alles anders. Wie ging mir die Düse als man uns nach Hause entlassen hat. Einfach so. Plötzlich mit Kind. Ich lag die ganze Nacht wach und sah dieser wunderbaren Gestalt beim Atmen zu.

N E W   L I F E

Unsere Prioritäten baben sich natürlich stark verändert. Schon in der Schwangerschaft eigentlich aber um diese solls hier nicht gehen. Amelie ist nun unser Dreh- und Angelpunkt. Wenn wir was vereinbaren dann hängt es eben von ihr ab und wenn sie beschließt unsere Pläne zu durchkreuzen, ja dann ist es eben so. Wir kommen schon mal zu spät oder auch zu früh. So ist das eben. Aber wir werden immer besser und immer organisierter – somit auch imner pünktlicher und flexibler. Ich bin dankbar dass unser Mädchen schon von Anfang an eine gute Schläferin war. Seit der 4-5 Woche schläft sie fixe 6h durch. Da gehen wir alle zusammen um 23:00 ins Bett und stehen alle um 05:00 auf. Papa fährt in die Arbeit und Amelie und Ich gönnen uns nen Kaffe und ein Fläschchen, anschließend machen wir ein Nickerchen. Danach trinkt die kleine im 3h-Rhythmus und dazwischen wird entweder geschlafen, gekuschelt oder gespielt – da richte ich mich gänzlich nach den Bedürfnissen unseres kleinen Sonnenscheins.

001.jpg

U N T E R W E G S

Unterwegs macht sich Amelie schon wunderprächtig, wie weiter oben erwähnt. Sie schaut gespannt in der Gegend herum und sieht sich ganz neugierig die Welt an oder sie lacht uns einfach an während wir sie durch die Gegend schieben. Aber ehrlich gesagt, am häufigsten schläft sie einfach im Kinderwagen und meldet sich eben für Essen und Windeln wechseln. Aber manchmal kann man noch so vorbereitet genug sein, der Hungertod scheint diesem Kind immer in den ungünstigsten Situationen zu drohen. Wie zum Beispiel neulich im Stau. Das war ein Spaß. Aber man muss eben allzeit erfinderisch, entspannt und flexibel sein, dann wuppt man auch den schlimmsten Wutanfall.

W I C K E L T A S C H E N O P T I M I E R U N G

Die Wickeltasche war bis zuletzt mein Sorgenkind. Was hab ich die schon umgeräumt und den Inhalt überarbeitet und für unterwegs optimiert. Seit 2 Wochen habe ich den für uns ABSOLUT perfekten Inhalt sowie das perfekte System fürs Fläschchen machen unterwegs. Wir hätten es vermutlich leichter wenn wir stillen würden, können wir aus vielerlei Gründe leider nicht (hierzu bald ein gesonderter Beitrag). Werde vermutlich sowieso noch einen Beitrag ausschließlich zu unserer Wicktasche und deren Inhalt verfassen. Ich finde es immer spannend da bei anderen Mamis reinzuschauen.

002.jpg

S O C I A L   L I F E

Ich versuche mir noch so gut es geht was mit Freunden auszumachen. Tagsüber haben natürlich die wenigsten Zeit, da amüsieren sich Amelie und ich oft einfach zu zweit und ich erledige was halt so ansteht. Nachmittage sind meistens verplant oder wir ziehen durch die Möbelhäuser da wir im Oktober umziehen und alles von Grund auf neu einrichten und das braucht Zeit und Nerven. Aber ich kann endlich meinen Nestbautrieb ausleben und kann Amelies Zimmer herrichten. Darauf freue ich mich seit unser neues Wohnhaus gebaut wird (Wollt ihr dass ich euch beim Umzug mitnehme?) Was ich noch beichten muss ist dass ich mich noch immer nicht über das Bus und Straßenbahn fahren traue. Somit habe ich es auch noch nicht alleine mit der Kleinen in die Stadt geschafft, bin jedoch zuversichtlich es bald in Angriff zu nehmen. Für diejenigen die sich jetzt fragen warum ich nicht einfach mit dem Auto fahre – Ich habe keinen Führerschein, somit ist der Nordmann unser Chaufeur.

Wie erging es euch in den ersten Monaten mit Kind? War die Umstellung groß?

002 xoxo.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.