Beauty · Motherhood · Preggo Diaries

Preggo Diaries // Sorgenlos streifenlos durch die Schwangerschaft….

… oder auch nicht.

Ein Thema mit dem ich mich schon früh in der Schwangerschaft auseinandergesetzt habe. Hat nun mal viel mit der eigenen Genetik zu tun, mit der Elastizität des Bindegewebes… ihr wisst schon. Verlorene Zeit ist das Schmieren, Eincremen und Massieren aber auf keinen Fall denn gerade im Winter wird die Haut unglaublich trocken. Da beugt man dem Juckreiz vor. Zumindest ist das einstweilen meine persönliche Erfahrung.

So schlimme Dehnungsstreifen habe ich jetzt in der 26sten SSW noch nicht – das muss ich gestehen. Da wird die eine oder andere Creme sowie Körperöl gut geholfen haben. Ich habe ein paar verschiedene welche ich abwechselnd verwende da ich Abwechslung gerne mag. Meine Favoriten habe ich euch hier zusammengestellt falls ihr Interesse an einem Nachkauf habt.

002

VON LINKS NACH RECHTS/ ORIGINS Creme Body Cleanser with White Tea/ Burt’s Bees Mama Bee – Body Oil Vitamin E/ Burt’s Bees Mama Bee – Belly Butter/ Bellybutton Mama Körperöl Streifenlos/ Bellybutton Mama Wohlfuehlzeit Duschlotion 

Ein paar kleine Risse sind zu erkennen, aber ich finde das nicht schlimm. All dieser Produkte benutze ich gerne und regelmäßig weil sie neutral und angenehm duften, reichhaltig und schnell einziehend sind. Die ORIGINS Creme Body Cleanser with White Tea hat es mir allerdings am meisten angetan, dieser Duft und wie angenehm sich die Creme auf der Haut anfühlt… einfach traumhaft! Auch nach der Schwangerschaft bleibt diese Tube ganz bestimmt in meinem stetigen Gebrauch.

Ich bin glücklich dass ich über die Streifen, ob sie nun wenig und kaum bemerkbar bleiben oder viele viele mehr werden, in keinster Weise besorgt bin.

Denn wisst ihr was? Lange Jahre habe ich mit Unzufriedenheit und buchstäblichen Hass dem eigenen Körper gegenüber gelebt. Diese Delle und jenes Pölsterchen nie konnte der Spiegel es mir recht machen. Ach was wären vollere Lippen und eine schmalere Hüften den für ein Segen, ach wie gerne hätte ich volleres Haar und schlanke Fesseln. Nicht all zu lange ist es her, ziemlich genau 2 Jahre dass ich anfing umzudenken. Ich musste diese, immer wieder über mich einbrechende, Depression ausbremsen und fing an meine Schzumauer einzureissen. Ich habe bewusst jeden automatisierten negativen Gedankengang hinterfragt. Wenn ich mir dachte „was wohl die Leute auf der Straße denken wenn sie mich sehen“ oder „kann ich denn sowas mit diesen Oberschenkeln tragen“ da wurde gleich im Kopf der Spieß umgedreht – „Aber natürlich kann ich das!“ und „Was juckt das die anderen was ich trage? Sollen sie doch denken was sie wollen!“

Bald sah ich morgens eine andere Person im Spiegel, ich gefiel mir, war zufriedener und glücklicher. Auch mit Dehnungsstreifen wird sich das nicht ändern. Ich werde glücklich und zufrieden weiterleben. Sie zeichnen mich wie das Leben es nun mal tut. Denn das haben wir alle – gelebt!

Lasst die Haare wehen meine Lieben,

002 xoxo

5 Kommentare zu „Preggo Diaries // Sorgenlos streifenlos durch die Schwangerschaft….

  1. Ich hab auch von Anfang an ganz brav täglich, manchmal sogar mehrmal täglich, geschmiert. Am Ende ist dann die Haut 1-2 Wochen vor ET voll gerissen. Schaut aber schon nicht mehr ganz so wild aus. Das sind Tigerstreifen von gefährlichen Tigermamas 😉

    1. Hahahaha Dann zähl ich mich wahrscheinlich auch bald zu den Tiegermamas. Ist find ich ein ganz toller Vergleich 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s